Eröffnung der Nationalbibliothek Luxemburg (L)

Mit einer festlichen Zeremonie unter Anwesenheit von Premierminister Xavier Bettel, Bautenminister François Bausch, Kulturministerin Sam Tanson und Bibliotheksdirektorin Monique Kieffer wurde das neue Gebäude der Luxemburgischen Nationalbibliothek (BnL, Bibliothèque Nationale de Luxembourg) am 30.09.2019 eröffnet.

 

Nach intensiver Bauzeit von fünf Jahren ist die größte Bibliothek des Landes ab sofort der Öffentlichkeit zugänglich und soll auf dem Luxemburger Kirchberg als neuer kultureller Ort der Begegnung wirken.

 

Die Innengestaltung des monumentalen Gebäudes zeigt sich hell und hochmodern, und präsentiert sich seinen Besuchern auf einer Fläche von 8.570 m2 über vier Stockwerke. Rund 200.000 Dokumente und Bücher, untergebracht in offenen, frei zugänglichen Regalen, sind vor Ort konsumierbar. Die Leseplätze und Arbeitsräumlichkeiten laden dank funktionellem Mobilar zum Lesen, Arbeiten und Verweilen ein.

 

Das Gebäude bietet seinen Besuchern außerdem eine große Mediathek, Konferenz- und Schulungssäale sowie eine hauseigene Cafeteria. Im nichtöffentlichen Teil befindet sich das fünfgeschossige Archiv, welches den Rest des Gesamtbestandes an insgesamt 1,8 Mio Medien auf 12.000 m2 beherbergt.

 

Architektur/Entwurf, Freiraumplanung: Bolles+Wilson (D)

Architektur/Ausführungsplanung, Ausschreibung, Bauleitung: WW+ (L/D)

 

Fotos: ©Bibliothèque nationale du Luxembourg / ©Christian Richter

 

 

 

BNL.PUBLIC.LU

WORT.LU

PAPERJAM.LU

CLIP: RTL.LU 

 

 

Zum Projekt

 


Teilen über

Diese Webseite verwendet Cookies zum Zwecke der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Infos


Ich stimme zu