Stadtumbau Mettlach 3.0, Mettlach (D)

Kategorie :

MasterPlan

Projekt :

Mettlach 3.0 - Maßnahmenpaket zum Stadtumbau

Auftraggeber :

Gemeinde Mettlach in Kooperation mit Villeroy & Boch (D)

Land :

Deutschland

Fläche :

90 ha

Planungszeit :

09/2014 - 01/2015


Teilen über

projekt Mettlach 3.0 - Maßnahmenpaket zum Stadtumbau auslober Gemeinde Mettlach in Kooperation mit Villeroy & Boch (D) planungsteam WW+, Esch-sur-Alzette/Trier (L/D), ernst+partner landschaftsarchitekten, Trier (D) rendering Rendertaxi, Aachen (D) gesamtareal 90 ha wettbewerbsphase 1. und 2. Bearbeitungsphase 09/2014 - 01/2015 städtebauliche mehrfachbeauftragung Teilnahme (ohne Preisvergabe)

 

Mettlach ohne das Weltunternehmen V&B ist sowohl historisch als auch in Gegenwart und Zukunft wirtschaftlich, aber auch stadtbildprägend kaum vorstellbar - V&B ohne die bewährte und langjährige Partnerschaft zur Stadt ebenso wenig! Sowohl der notwendige Stadtumbau als auch die Reorganisation und erfolgreiche Standortsicherung von V&B am Traditionsstandort Mettlach sind nur gemeinsam zu bewältigen - dies ist beiden Akteuren seit langem bewusst.

 

Mettlach 3.0 – Maßnahmenpaket zum Stadtumbau‘ lautet die Überschrift der vorliegenden Konzeption und eignet sich als Etappentitel zur Fortschreibung und Detaillierung der bereits gemeinsam definierten Zielvorstellungen für die Zukunft. Die dargestellten städtebaulichen und gestalterischen Lösungen sind dabei sehr konkret und in kurz bis mittelfristigem Zeithorizont sukzessive umsetzbar. Mettlach 3.0 beinhaltet jedoch auch eine visionäre Komponente, welche die bestehenden endogenen Potenziale von Stadt und Konzern aufnimmt, Win-Win-orientiert weiterentwickelt und in einer übergeordneten, langfristig angelegten Gesamtvision den beteiligten Akteuren auch in mutigen Standortentscheidungen orientierend anbietet.

 

Robustheit und Flexibilität zeichnen dabei die dargestellten Lösungen aus, um sowohl auf sich ändernde Rahmenbedingungen im Planungsprozess reagieren zu können, als auch den hohen Anforderungen im Rahmen der komplexen Entscheidungsfindungsprozesse bei der Stadt und V&B gerecht zu werden. Für zunächst sechs räumliche Schwerpunktbereiche werden in der Konzeption Mettlach 3.0 städtebauliche & gestalterische Lösungen vorgestellt, welche sowohl der Konkretisierung und Fortschreibung des Teilraumentwicklungskonzeptes der Stadt als auch der Konzeptentwicklung von V&B dienen. Dies sind: Stadtpromenade; Landschaftspark Mettlach; Salzbadterrasse & Fußgängerzone; Alte Abtei und neue Freiraumachse (‚Korridor‘); Bereich DRK – Klinik, Bahnhofstraße und Umfeld und bestehender Feuerwehrstandort; Umbaugebiet Mosaikfabrik.
Die Neuorganisation des Ruhenden Verkehrs, die Optimierung und Ergänzung bestehender Fuß- und Radwegeverbindungen, die Inwertsetzung von Naturräumen und Denkmälern und die städtebauliche Neuordnung und Aufwertung bestimmter Bereiche verfolgen dabei das Ziel Mettlach ganzheitlich zu stärken. Der sich bereits herauskristallisierte Tourismusbereich wird als Potenzial erachtet, aufgegriffen und weiterentwickelt ohne dabei eine monostrukturelle Ausrichtung aufzunehmen.

 

Als zweites wirtschaftliches Standbein werden die Chancen der aufgegeben Liegenschaften und Großgebäudestrukturen von V&B und hierbei vor allem der Mosaikfabrik erachtet. RESET-fähige- Strukturen im Stadtgebiet werden lokalisiert und konzeptionell neu justiert, anstelle von Tabula rasa – Abriss und Neubau. Prägende Teile der industrie-historisch und stadtbildprägenden baulichen Vergangenheit von Mettlach sollen dabei im Bewusstsein gehalten werden, andere jedoch aussortiert und ersetzt werden. Dies geschieht sukzessive und in einer verträglichen Dimension unter Beachtung derzeit eingeschränkter kreativer und ökonomischer Potenziale von Mettlach und einer der enormen Flächenverfügbarkeit gegenüberstehenden bislang nicht vorhandenen oder quantifizierbaren Nachfragesituation an Wohn- und Gewerbeflächen.

 

Loop-Konzeption

Die Basis des Freiraumkonzeptes ist die sogenannte „Loop-Konzeption“, bestehend aus innerem und einem äußerem Loop. Der innere Loop verknüpft die Attraktionspole von Villeroy & Boch und Mettlach durch optimierte bzw. neue Wegeverbindungen. Der äußere Loop erschließt die drei großen Landschaftsparkelemente ‘Abteipark‘, ‘Park Schloss Saareck‘, und ‘Park Schloss Ziegelberg‘.


Kontakt !

Ähnliche Projekte

Bridel Op der Schnz  Plan localisation

Op der Schanz, Bridel (L)

MasterPlan
RCLL 191203 K01 AERIAL

Neue Ortsmitte, Leudelange (L)

MasterPlan
MOUT K03 PANO FINAL

Neue Ortsmitte, Moutfort (L)

MasterPlan
CONT K01 PANO FINAL

Neue Ortsmitte, Contern (L)

MasterPlan
Centre Strassen vue02

Neue Ortsmitte, Strassen (L)

Urbanismus
Neue Mitte Schweich Ext

"Neue Mitte" - Schweich (D)

Wettbewerb Urbanismus

Diese Webseite verwendet Cookies zum Zwecke der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Infos