Grundschule mit KiTa, Schouweiler (L)

Kategorie :

Bildung + Forschung + Lehre

Projekt :

Neubau einer Grundschule mit Kindertagesstätte und integrierter Holzhackschnitzelanlage

Auftraggeber :

Administration Communale Dippach

Land :

Luxemburg

Fläche :

bgf 5.941 m²

Planungsbeginn :

05/2012

Realisierung :

10/2013 - 09/2016

Auftrag :

Architektur aller Leistungsphasen


Teilen über

projekt Neubau einer Grundschule mit Kindertagesstätte und integrierter Holzhackschnitzelanlage auftraggeber Gemeinde Dippach (L) architektur alle leistungsphasen WW+, Esch-sur-Alzette/Trier (L/D) tragwerksplanung TR-Engineering, Luxemburg (L) planung TGA Goblet Lavandier & Associés, Luxemburg (L) bgf 5.941 m² nf 4.656 m² bri 27.818 m³ bauwerkskosten netto 10.710.000 € gesamtkosten brutto 18.240.000 € planungsbeginn 05/2012 realisierung 10/2013 fertigstellung 09/2016

 

Topografische Gegebenheiten

Das Projekt ‘Ecole Schouweiler‘ liegt auf einem Plateau zwischen der Kirche, dem Pfadfinderheim (‘Scoutenhome‘) und der jetzigen Grundschule. Im Gegensatz zu seinem Namen, handelt es sich um ein stetig abfallendes Gelände, welches von seiner nordöstlichen Grenze, markiert durch eine Tennisanlage, bis hin zu seiner südwestlichen Grenze, entlang der ‘Rue de l´Eglise‘ verlaufend, einen Höhenunterschied von ca. 13.00 m aufweist. Senkrecht zu diesem Gefälle beschreibt das Gelände eine Kuppe mit einer Amplitude von bis zu 3.00 m.

 

Leitidee

Initialer Gedanke der Planung ist, einen neuen Schulcampus zu schaffen, der sämtliche Funktionen aufnimmt. Beginnend mit der Kindertagesstätte (‘Précoce‘) über die Spielschule (‘Préscolaire‘) hin zur Grundschule (‘Ecole primaire‘) und der Nachmittagsbetreuung (‘Maison Relais‘). Spätere Erweiterungen bzw. Neubauten für überalterte Strukturen sind bereits jetzt mit angedacht und finden im Gesamtensemble wie selbstverständlich ihren Platz.

 

Erschließung

Da die jetzige Verkehrsanbindung der Schule, insbesondere die des Individualverkehrs, nicht funktioniert, wird der gesamte Campus zukünftig neu erschlossen. Die neue Zufahrt wird einzig über die ‘Rue d’Eglise‘ erfolgen. Die ‘Rue Tajel‘ wird angehoben und den Bedürfnissen entsprechend ausgebaut. Von hier aus wird der zukünftige Parkplatz mit ‘Kiss & Go‘-Zone erschlossen, sowie der parallel der Straße angeordnete Busquai. Der Individual- sowie der Busverkehr werden über die Rue Tajel vorbei am Scoutenhome über das neue Lotissement und auf die Route de Longwy (N5) ausgeleitet.

 

Das neue Schulgebäude orientiert sich an der ‘Rue Tajel‘ und folgt mit seiner Geschossigkeit dem natürlichen Geländeverlauf. Die Richtungswechsel des Gebäudes markieren die Eingänge für die Grundschule (‘Ecole primaire‘) im Norden und für Kindertagesstätte (‘Précoce‘)südlich.

Grundschule (Ecole Primaire) und Kindertagesstätte (Précoce)

Das Gebäude wird vom Busquai kommend über einen großzügigen Vorplatz annähernd mittig durch ein großzügiges Foyer erschlossen. In diesem Raum können während der Unterrichtszeit schulische Aktivitäten stattfinden oder die Kinder spielen bzw. anderen Beschäftigungen nachkommen. Das Foyer ist somit ein Raum, der ganztägig genutzt wird und sich durch seine Zweigeschossigkeit und den hohen Anteil an natürlichem Licht gut zur Präsentation von Projekten, Theateraufführungen und jeglicher Außendarstellung der Schule eignet. Generell ist zu sagen, dass bei der Konzeption des Gebäudes das Hauptaugenmerkt auf der Funktionalität liegt. Hierbei stellt die Aufteilung der Altersstufen in vier Zyklen den wesentlichen pädagogischen Ansatz dar. Im Untergeschoss mit eigenem ebenerdigen Ein- und Ausgang befindet sich der Zyklus 1, die Kindertagesstätte (‘Précoce‘). Sie stellt den ersten Baustein der neuen Spielschule (‘Préscolaire‘) dar und hat eine Kapazität von 40 Kindern. Südlich vom Foyer befindet sich das Lehrerzimmer und dahinterliegend die Klassenräume des zweiten Zyklus. So befindet sich nördlich – am zentralen Sanitärkern vorbei – der dritte Zyklus und im 1. Obergeschoss der vierte Zyklus.


Ein Zyklus besteht den Wünschen der Gemeinde entsprechend aus jeweils 6 Klassenräumen mit dazwischengeschaltetem Zwischensaal (‘Salle d‘appui‘) und einem Reserve-Klassenraum. Ergänzt werden diese primären Unterrichtsfunktionen durch eine großzügige Bibliothek im Obergeschoss und mehrere unterschiedlich bespielbare Atelierräume im Untergeschoss. Somit bietet die Grundschule (‘Ecole Primaire‘) Platz für etwa 360 Schüler (ohne Reserveräume).

 

Materialien

Die Gebäude werden mit einer hinterlüfteten Vorhangfassade aus Hochdruck - Sichtpressstoffplatten (HPL) ausgestattet, um das Ziel „Niedrigenergiegebäude“ in Kombination mit Nachhaltigkeit zu erreichen.Die Flure, WC-Bereiche und Ateliers erhalten als Bodenbelag einen eingefärbten Estrich geschliffen in Terrazzo – Optik, der sich durch eine hohe Strapazierfähigkeit bei geringem Reinigungsaufwand auszeichnet. Die Unterrichtsräume erhalten einen farbigen Naturkautschuk. Das gesamte Gebäude wird mit einer akustisch wirksam abgehängten Decke ausgestattet, um etwaige Beeinträchtigungen zu vermeiden und ein angenehmes Lernumfeld zu erzeugen. Die Einbaumöbel werden ebenfalls in Holz gefertigt und unterstreichen damit das angenehme Raumempfinden. Aufgrund der großzügigen Fensterflächen in den Klassensälen wird als Blendschutz ein außenliegender Sonnenschutz in Form von Aluminiumstores vorgesehen. In einigen Sälen kommt ein Vorhang zum Einsatz, der eine effiziente Verdunklung für z.B. Diavorträge ermöglicht.


Kontakt !

Ähnliche Projekte

Grundschule-Ost Saarbrucken

Erweiterungsneubau der Grundschule, Saarbrücken Ost (D)

Wettbewerb Architektur
Sanem Maison-relais 3D 01

Maison Relais und Musiksaal, Soleuvre (L)

Wettbewerb Architektur
Realschule Kell am See Ext

Realschule, Kell am See (D)

Wettbewerb Architektur
BNL-18 07-04

Nationalbibliothek Luxemburg (BNL), Luxemburg (L)

Bildung + Forschung + Lehre
Kindergarten Beilstein Ext.

Kindergarten, Beilstein (D)

Wettbewerb Architektur
Labor StEB koeln Ext

Labor StEB, Köln (D)

Wettbewerb Architektur

Diese Webseite verwendet Cookies zum Zwecke der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Infos


Ich stimme zu